wachtturmwatch

Ein Zeugen Jehovas-Watchblog: kritisch, subjektiv, apostatisch

In eigener Sache

Knapp einen Monat ist wtwatch jetzt online. Und wir möchten die Gelegenheit nutzen, um uns für eure Besuche und eure ersten Rückmeldungen zu bedanken. Unser Blog soll keine selbstherrliche Meinungsmache werden, der Diskurs keine Einbahnstraße, wenngleich wir natürlich auch weiterhin subjektiv zu wichtigen Themen Stellung nehmen möchten. Meinung ist wichtig – die Form aber auch. Deshalb nehmen wir euer Feedback sehr ernst und möchten auf einige Punkte eingehen:

Kritisiert wurde unter anderem der etwas, nennen wir es, martialische Ton unserer Selbstbeschreibung. Das stimmt. Als ein Besucher dies bei Facebook ansprach haben wir unsere Beschreibung noch mal kritisch überdacht und geben zu, dass wir in der Hinsicht übers Ziel hinausgeschossen sind, keine Frage. Eine übertriebene Formulierung haben wir dahingehend überarbeitet. Wir freuen uns über den Hinweis, bitte bleibt an dieser Sache dran, denn: Wir sind alle keine Medienprofis. Wir sind durch die Bank Arbeitnehmer, die diese Seite in ihrer Freizeit betreiben. Manche von uns können mehr leisten, andere weniger. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht auf Anhieb die perfekten Artikel auf die Beine stellen können. Aber wir arbeiten daran und an uns.

Was uns zu einem weiteren Punkt führt: Es wurde eine objektive, beinahe Nachrichten-ähnliche Berichterstattung gewünscht. Wir sind uns nicht sicher, ob wir diesen Wunsch zufriedenstellend erfüllen können und wollen. Wir haben nicht den Anspruch, eine Tagesschau für ZJ-Themen zu werden. Unser Anliegen ist eine kritische Auseinandersetzung, und die wird auch emotional geführt werden. Das wollen wir auch. Wir können nun mal nicht leugnen, wer wir sind: Betroffene. Wie die meisten unserer Leser. Insofern ist eine objektive Betrachtung schwierig. Bitte versteht, dass wir deshalb auch zukünftig immer mal wieder über die Strenge schlagen werden, sind dann aber im Gegenzug natürlich offen für Kritik. Bitte verschont uns nicht, denn nur so können wir besser werden. Also: Sprecht uns auf unsere Fehler an.

Dennoch: Wir richten uns nicht primär an noch aktive Zeugen. Wir haben gar nicht vor, eine objektive Diskussion vorzutäuschen, um aktive Zeugen einzulullen, um sie dann zu überzeugen. Wir sind überzeugt, dass es für uns via Blog keine Möglichkeit gibt, die Gehirnwäsche zu durchbrechen. Jeder muss für sich selbst ins Zweifeln kommen und erst ab der Stelle können verschiedene Medien greifen, seien es englischsprachige Seiten oder wir. (Den entsprechenden Passus haben wir deshalb auch aus unserer Seite gelöscht). Unser Zielpublikum besteht hauptsächlich aus ehemaligen Zeugen, die sich informieren und austauschen wollen. Deshalb wollen wir regelmäßig berichten, was auf den amerikanischen Seiten passiert, zusammenfassen, bewerten, analysieren. Und selbstverständlich auch mit eigenen Themen aufwarten, und die dürfen und sollen kontrovers sein. Und: wir freuen uns immer über Themenvorschläge.

Ein Wort zur kritisierten Anonymität: Ja. Verstehen wir. Klarnamen und Adresse im Impressum fänden wir auch großartig. Aus verschiedenen Gründen halten wir diesen Weg aber für angemessener. Unter anderem haben wir mit Mitglieder in der Gruppe mit Angehörigen, die noch in der Glaubensgemeinschaft der Zeugen sind. Diese Angehörigen gehen sehr respektvoll mit unserer Nicht-ZJ-Freundin um, und deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass wir an der Stelle dafür sorgen möchten, dass jene Angehörigen keine Repressalien fürchten müssen. Wir wissen selbst, wie furchtbar der psychologische Druck seitens der Wachtturm-Gesellschaft sein kann.

Abschließend noch mal ein Danke für eure Rückmeldungen. Wir freuen uns sehr und wir hoffen, dass ihr uns weiterhin begleitet. Wenn ihr noch Fragen habt – her damit!

Uns interessiert deine Meinung – was sagst du dazu? Bitte teile uns deine Gedanken in den Kommentaren mit!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: